Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
Sie sind hier: Startseite / Reviews / Journals / Annales / 2007 / 1.1 - Sciences sociales / Christianisme et monde moderne
Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
  • Metadaten

    • Dokumenttyp
      Rezension (Monographie)
      Zeitschrift
      Annales
      Seiten
      202-204
      Autor (Rezension)
      • Forclaz, Bertrand
      Sprache (Rezension)
      Français
      Sprache (Monographie)
      Français
      Autor (Monographie)
      • Prodi, Paolo
      Titel
      Christianisme et monde moderne
      Untertitel
      Cinquante ans de recherches
      Erscheinungsjahr
      2006
      Erscheinungsort
      Paris
      Verlag
      Gallimard/Le Seuil
      Reihe
      Hautes études
      Umfang
      461
      ISBN
      978-2-02059-158-4
      Thematische Klassifikation
      Bildungs-, Wissenschafts-, Schul- und Universitätsgeschichte, Ideen- und Geistesgeschichte, Kirchen- und Religionsgeschichte, Sozial- und Kulturgeschichte
      Zeitliche Klassifikation
      Neuzeit bis 1900 → 16. Jh., Neuzeit bis 1900 → 17. Jh., Neuzeit bis 1900 → 18. Jh.
      Regionale Klassifikation
      Europa → Westeuropa → Deutschland, Europa → Westeuropa → Österreich, Europa → Westeuropa → Schweiz, Europa → Südeuropa → Italien, Amerika
      Schlagwörter
      Prodi, Paolo / Aufsatzsammlung
      Katholische Kirche
      Gegenreformation
      Kirchenreform
      Christianisierung
      Original URL
      http://www.cairn.info/revue-annales-2007-1-p-161.htm
      recensio.net-ID
      55b4f3c7a4ae441e8ce1d48117d0fe4f
      DOI
      10.15463/rec.1189719520
  • Zitierhinweis

  • Lizenzhinweis

    • Dieser Beitrag kann vom Nutzer zu eigenen nicht-kommerziellen Zwecken heruntergeladen und/oder ausgedruckt werden. Darüber hinaus gehende Nutzungen sind ohne weitere Genehmigung der Rechteinhaber nur im Rahmen der gesetzlichen Schrankenbestimmungen (§§ 44a-63a UrhG) zulässig.

Paolo Prodi: Christianisme et monde moderne. Cinquante ans de recherches (rezensiert von Bertrand Forclaz)