Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
Sie sind hier: Startseite / Reviews / Journals / Český časopis historický / 2018 / 2 / Die Kirchenmusikhandschriften der Benediktinerabtei St. Wenzel in Braunau
Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
  • Metadaten

    • Dokumenttyp
      Rezension (Monographie)
      Zeitschrift
      Český časopis historický
      Seiten
      559-563
      Autor (Rezension)
      • Koupil, Ondřej
      Sprache (Rezension)
      Deutsch
      Sprache (Monographie)
      Deutsch
      Autor (Monographie)
      • Klinkhammer, Rudolf
      Titel
      Die Kirchenmusikhandschriften der Benediktinerabtei St. Wenzel in Braunau
      Untertitel
      Böhmen im 18. Jahrhundert und ihre Schreiber
      Erscheinungsjahr
      2016
      Erscheinungsort
      Sankt Ottilien
      Verlag
      EOS Sankt Ottilien Verlag
      Reihe
      Die Kirchenmusikhandschriften der Benediktiner in Böhmen im 18. Jahrhundert
      Reihennummer
      1
      Umfang
      CXXI, 1101
      ISBN
      978-3-8306-7753-6
      Thematische Klassifikation
      Kirchen- und Religionsgeschichte, Musikgeschichte
      Zeitliche Klassifikation
      Neuzeit bis 1900 → 18. Jh.
      Regionale Klassifikation
      Europa → Westeuropa → Deutschland, Europa → Osteuropa → Tschechien
      Schlagwörter
      Benediktinerabtei (Braunau, Böhmen)
      Musikhandschrift
      Kirchenmusik
      Kloster Braunau
      Handschrift
      Schreiber
      Geschichte 1700-1800
      recensio.net-ID
      42811af5697744f9afde72dcef09fa78
      DOI
      10.15463/rec.1737014464
  • Zitierhinweis

  • Lizenzhinweis

    • Dieser Beitrag kann vom Nutzer zu eigenen nicht-kommerziellen Zwecken heruntergeladen und/oder ausgedruckt werden. Darüber hinaus gehende Nutzungen sind ohne weitere Genehmigung der Rechteinhaber nur im Rahmen der gesetzlichen Schrankenbestimmungen (§§ 44a-63a UrhG) zulässig.

Rudolf Klinkhammer: Die Kirchenmusikhandschriften der Benediktinerabtei St. Wenzel in Braunau. Böhmen im 18. Jahrhundert und ihre Schreiber (rezensiert von Ondřej Koupil)