Sie sind hier: Startseite / Reviews / Journals / Comparative Southeast European Studies

Comparative Southeast European Studies

Die Zeitschrift „Comparative Southeast European Studies“ veröffentlicht vergleichende Beiträge zu Politik und Gesellschaft Südosteuropas.

Cover – Comparative Southeast European StudiesAbstandWebseite – Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung

Die englischsprachige Vierteljahresschrift Comparative Southeast European Studies (COMPSEES) ist die Nachfolgerin von Südosteuropa. Journal of Politics and Society. Sie erscheint bei De Gruyter im Auftrag des Leibniz-Instituts für Ost- und Südosteuropaforschung, Regensburg, seit 2021 unter ihrem neuen Namen. Gleichzeitig veränderte sie auch ihr Format und erscheint nun sowohl digital im Open Access als auch als gedrucktes Heft. 

Comparative Southeast European Studies ist wie ihre Vorgängerin ein Forum für Politikwissenschaften, Soziologie, Zeitgeschichte, Anthropologie, Wirtschaftswissenschaften, Internationale Beziehungen, Rechtswissenschaften, Gender Studies, Medienwissenschaften, Kultur- und Literaturwissenschaften sowie verwandte Disziplinen. In vergleichender und breit multidisziplinärer Perspektive bietet sie Forschungen zur Großregion zwischen der östlichen Adria, dem östlichen Mittelmeer und dem Schwarzen Meer. Neben der Sektion „Aufsätze“ enthält sie eine Sektion für andere, kürzere Textformate, die unter Überschriften wie „Commentary“, „Interview“, „Background“, „Policy Analysis“, „Film in Focus“, „Debate“, „Spotlight“, „Book Symposium“, „The Making of ...“, und anderes mehr, erscheinen. Dies ist eine flexible Sektion, die es erlaubt, rasch auf aktuell politisch, gesellschaftlich, kulturell und akademisch relevante Thematiken zu reagieren. Die dritte Sektion der Zeitschrift bilden die Buchbesprechungen, von denen jährlich rund 16 publiziert werden.

 

  • Herausgeber
    Sabine Rutar (Regensburg), Leitung, Ger Duijzings (Regensburg), Wim van Meurs (Nijmegen)
  • Herausgebergremium
    Heinz-Jürgen Axt (Duisburg-Essen), Dimitar Bechev (Sofia/Oxford), Florian Bieber (Graz), Johanna Bockmann (Washington, DC), Xavier Bougarel (Paris), Ulf Brunnbauer (Regensburg), Marie-Janine Calic (München), Nina Caspersen (York), Ger Duijzings (Regensburg), András Inotai (Budapest), Stef Jansen (Manchester), Jürgen Jerger (Regensburg), Deema Kaneff (Birmingham), Denisa Kostovicova (London), Ivan Krastev (Sofia), Mladen Lazić (Belgrade) Joseph Marko (Graz/Bozen) Alina Mungiu-Pippidi (Berlin/Bukarest) Vjeran Pavlaković (Rijeka) Nadège Ragaru (Paris) Sabrina P. Ramet (Trondheim) Solveig Richter (Erfurt) Stephanie Schwandner-Sievers (Bournemouth) Milica Uvalic (Perugia)
  • Verlag
    De Gruyter Oldenbourg
  • ISSN
    2701-8199
  • Erscheinungsrhythmus
    viermal jährlich

 

Kontakt

Dr. Sabine Rutar

Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS)
Landshuter Straße 4
93047 Regensburg
Deutschland

Telefon: +49 (0)941 943 54 73
E-Mail:

 

Zeitschrift auf der Webseite des Instituts: https://www.ios-regensburg.de/ios-publikationen/zeitschriften/comparative-southeast-european-studies.html

Zeitschrift auf der Webseite des Verlags: https://www.degruyter.com/journal/key/SOEU/html

69 (2021)

1

Loading...

68 (2020)

1

Loading...

2

Loading...

3

Loading...

4

Loading...

67 (2019)

1

Loading...

2

Loading...

3

Loading...

4

Loading...

66 (2018)

1

Loading...

2

Loading...

3

Loading...

4

Loading...

65 (2017)

1

Loading...

2

Loading...

3

Loading...

4

Loading...

64 (2016)

1

Loading...

2

Loading...

3

Loading...

4

Loading...

63 (2015)

1

Loading...

2

Loading...

3

Loading...

4

Loading...

62 (2014)

1

Loading...

2

Loading...

3

Loading...

4

Loading...

61 (2013)

1

Loading...

2

Loading...

3

Loading...

4

Loading...

60 (2012)

1

Loading...

2

Loading...

3

Loading...

4

Loading...

59 (2011)

H. 1

Loading...

H. 2

Loading...

H. 3

Loading...

H. 4

Loading...

58 (2010)

H. 1

Loading...

H. 2

Loading...

H. 3

Loading...

H. 4

Loading...