Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
Sie sind hier: Startseite / Reviews / Journals / Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung / 122 (2014) / 1 / Rathäuser als multifunktionale Räume der Repräsentation, der Parteiungen und des Geheimnisses
Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
  • Metadaten

    • Dokumenttyp
      Rezension (Monographie)
      Zeitschrift
      Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung
      Seiten
      209-211
      Autor (Rezension)
      • Fröhlich, Helgard
      Sprache (Rezension)
      Deutsch
      Sprache (Monographie)
      Deutsch
      Herausgeber (Monographie)
      • Pils, Susanne Claudine
      • Scheutz, Martin
      • Sonnlechner, Christoph
      • Spevak, Stefan
      Titel
      Rathäuser als multifunktionale Räume der Repräsentation, der Parteiungen und des Geheimnisses
      Erscheinungsjahr
      2012
      Erscheinungsort
      Innsbruck
      Verlag
      Studien-Verl.
      Reihe
      Forschungen und Beiträge zur Wiener Stadtgeschichte
      Reihennummer
      55
      Umfang
      445
      ISBN
      978-3-7065-5226-4
      Thematische Klassifikation
      Kunstgeschichte, Politikgeschichte, Siedlungs-, Stadt- und Ortsgeschichte
      Zeitliche Klassifikation
      Neuzeit bis 1900, 20. Jahrhundert
      Regionale Klassifikation
      Europa
      Schlagwörter
      Kongress
      Mitteleuropa
      Multifunktionalität
      Rathaus
      Repräsentation
      Wien <2011>
      recensio.net-ID
      86bf009b0ef241a39e6d8e4e2ff76bfa
      DOI
      10.15463/rec.1189736908
  • Zitierhinweis

  • Lizenzhinweis

    • Dieser Beitrag kann vom Nutzer zu eigenen nicht-kommerziellen Zwecken heruntergeladen und/oder ausgedruckt werden. Darüber hinaus gehende Nutzungen sind ohne weitere Genehmigung der Rechteinhaber nur im Rahmen der gesetzlichen Schrankenbestimmungen (§§ 44a-63a UrhG) zulässig.

Susanne Claudine Pils / Martin Scheutz / Christoph Sonnlechner / Stefan Spevak (Hg.): Rathäuser als multifunktionale Räume der Repräsentation, der Parteiungen und des Geheimnisses (rezensiert von Helgard Fröhlich)