Sie sind hier: Startseite / Reviews / Journals / Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung / 122 (2014) / 2 / König und Kanzlist, Kaiser und Papst
Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
  • Metadaten

    • Dokumenttyp
      Rezension (Monographie)
      Zeitschrift
      Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung
      Seiten
      554-555
      Autor (Rezension)
      • Luger, Daniel
      Sprache (Rezension)
      Deutsch
      Sprache (Monographie)
      Deutsch
      Herausgeber (Monographie)
      • Fuchs, Franz
      • Heinig, Paul-Joachim
      • Wagendorfer, Martin
      Titel
      König und Kanzlist, Kaiser und Papst
      Untertitel
      Friedrich III. und Enea Silvio Piccolomini in Wiener Neustadt
      Erscheinungsjahr
      2013
      Erscheinungsort
      Köln / Weimar / Wien
      Verlag
      Böhlau
      Reihe
      Beihefte zu J. F. Böhmer, Regesta Imperii
      Reihennummer
      32
      Umfang
      VIII, 338
      ISBN
      978-3-412-20962-9
      Thematische Klassifikation
      Kirchen- und Religionsgeschichte, Politikgeschichte
      Zeitliche Klassifikation
      Mittelalter → 15. Jh.
      Regionale Klassifikation
      Europa → Westeuropa → Deutschland
      Schlagwörter
      Friedrich <III., Heiliges Römisches Reich, Kaiser>
      Geschichte 1440-1460
      Kongress <Wiener Neustadt, 2009>
      Pius <II., Papst>
      Wiener Neustadt
      Veröffentlichungsdatum
      01.09.2015 11:32
      recensio.net-ID
      9923acf814fc48f98f30e196150ac835
      DOI
      10.15463/rec.1189734710
  • Zitierhinweis

  • Lizenzhinweis

    • Dieser Beitrag kann vom Nutzer zu eigenen nicht-kommerziellen Zwecken heruntergeladen und/oder ausgedruckt werden. Darüber hinaus gehende Nutzungen sind ohne weitere Genehmigung der Rechteinhaber nur im Rahmen der gesetzlichen Schrankenbestimmungen (§§ 44a-63a UrhG) zulässig.

Franz Fuchs / Paul-Joachim Heinig / Martin Wagendorfer (Hg.): König und Kanzlist, Kaiser und Papst. Friedrich III. und Enea Silvio Piccolomini in Wiener Neustadt (rezensiert von Daniel Luger)