Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
Sie sind hier: Startseite / Reviews / Journals / Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung / 123 (2015) / 1 / Union und Liga 1608/09
Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
  • Metadaten

    • Dokumenttyp
      Rezension (Monographie)
      Zeitschrift
      Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung
      Seiten
      227-229
      Autor (Rezension)
      • Niederkorn, Jan Paul
      Sprache (Rezension)
      Deutsch
      Sprache (Monographie)
      Deutsch
      Herausgeber (Monographie)
      • Ernst, Albrecht
      • Schindling, Anton
      Titel
      Union und Liga 1608/09
      Untertitel
      Konfessionelle Bündnisse im Reich – Weichenstellung zum Religionskrieg?
      Erscheinungsjahr
      2010
      Erscheinungsort
      Stuttgart
      Verlag
      Kohlhammer
      Reihe
      Veröffentlichungen der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg. Reihe B: Forschungen
      Reihennummer
      178
      Umfang
      385
      ISBN
      978-3-17-020983-1
      Thematische Klassifikation
      Politikgeschichte
      Zeitliche Klassifikation
      Neuzeit bis 1900 → 17. Jh.
      Regionale Klassifikation
      Europa → Westeuropa → Deutschland
      Schlagwörter
      Union
      Protestantisches Bündnis
      Katholische Liga
      Konfessionalismus
      Kriegsvorbereitung
      Kongress
      Heidelberg <2008>
      recensio.net-ID
      fe8deafbd96f42b0901499578e19d56e
      DOI
      10.15463/rec.1189740163
  • Zitierhinweis

  • Lizenzhinweis

    • Dieser Beitrag kann vom Nutzer zu eigenen nicht-kommerziellen Zwecken heruntergeladen und/oder ausgedruckt werden. Darüber hinaus gehende Nutzungen sind ohne weitere Genehmigung der Rechteinhaber nur im Rahmen der gesetzlichen Schrankenbestimmungen (§§ 44a-63a UrhG) zulässig.

Albrecht Ernst / Anton Schindling (Hg.): Union und Liga 1608/09. Konfessionelle Bündnisse im Reich – Weichenstellung zum Religionskrieg? (rezensiert von Jan Paul Niederkorn)