Sie sind hier: Startseite / Reviews / Journals / Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte / 2018 / 4 / Ideologie und Eigensinn
Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
  • Metadaten

    • Dokumenttyp
      Rezension (Monographie)
      Zeitschrift
      Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte
      Seiten
      550-552
      Autor (Rezension)
      • Stickler, Matthias
      Sprache (Rezension)
      Deutsch
      Sprache (Monographie)
      Deutsch
      Herausgeber (Monographie)
      • Barricelli, Michele
      • Jung, Michael
      • Schmiechen-Ackermann, Detlef
      Titel
      Ideologie und Eigensinn
      Untertitel
      Die Technischen Hochschulen in der Zeit des Nationalsozialismus
      Erscheinungsjahr
      2017
      Erscheinungsort
      Göttingen
      Verlag
      Wallstein Verlag
      Reihe
      Schriften zur Didaktik der Demokratie
      Reihennummer
      1
      Umfang
      303
      ISBN
      978-3-8353-3098-6
      Thematische Klassifikation
      Bildungs-, Wissenschafts-, Schul- und Universitätsgeschichte
      Zeitliche Klassifikation
      20. Jahrhundert → 1930 - 1939, 20. Jahrhundert → 1940 - 1949
      Regionale Klassifikation
      Europa → Westeuropa → Deutschland
      Schlagwörter
      Deutschland
      Nationalsozialismus
      Technische Universität
      Wissenschaftspolitik
      Diskriminierung
      Verfolgung
      Entnazifizierung
      Geschichte 1933-1945
      recensio-Datum
      30.01.2019
      recensio-ID
      d88c845915244c39b15c8bae88f5cabf
      DOI
      10.15463/rec.758965953
  • Zitierhinweis

  • Lizenzhinweis

    • Dieser Beitrag kann vom Nutzer zu eigenen nicht-kommerziellen Zwecken heruntergeladen und/oder ausgedruckt werden. Darüber hinaus gehende Nutzungen sind ohne weitere Genehmigung der Rechteinhaber nur im Rahmen der gesetzlichen Schrankenbestimmungen (§§ 44a-63a UrhG) zulässig.

Michele Barricelli / Michael Jung / Detlef Schmiechen-Ackermann (Hg.): Ideologie und Eigensinn. Die Technischen Hochschulen in der Zeit des Nationalsozialismus (rezensiert von Matthias Stickler)