Sie sind hier: Startseite / Reviews / Journals / Zeitschrift für Historische Forschung (ZHF) / 44 (2017) / 1 / "Ein itzlichs Werck lobt seinen Meister"
  • Metadaten

    • Dokumenttyp
      Rezension (Monographie)
      Zeitschrift
      Zeitschrift für Historische Forschung (ZHF)
      Seiten
      144-145
      Autor (Rezension)
      • Ghermani, Naïma
      Sprache (Rezension)
      Deutsch
      Sprache (Monographie)
      Deutsch
      Autor (Monographie)
      • Stephan, Bernd
      Titel
      "Ein itzlichs Werck lobt seinen Meister"
      Untertitel
      Friedrich der Weise, Bildung und Künste
      Erscheinungsjahr
      2014
      Erscheinungsort
      Leipzig
      Verlag
      Evangelische Verlagsanstalt
      Reihe
      Leucorea-Studien zur Geschichte der Reformation und der Lutherischen Orthodoxie
      Reihennummer
      24
      Umfang
      398
      ISBN
      978-3-374-03767-4
      Thematische Klassifikation
      Kunstgeschichte, Politikgeschichte, Sozial- und Kulturgeschichte
      Zeitliche Klassifikation
      Mittelalter → 15. Jh., Neuzeit bis 1900 → 16. Jh.
      Regionale Klassifikation
      Europa → Westeuropa → Deutschland
      Schlagwörter
      Friedrich <III., Sachsen, Kurfürst>
      Biographie
      Sachsen
      Kunstförderung
      Kulturpolitik
      Bildungspolitik
      Geschichte 1486-1525
      Künste
      Wissenschaft
      Reformation
      Humanismus
      recensio.net-ID
      4c68b032d79c4d8194667a06e3609abc
      DOI
      10.15463/rec.317783567
  • Zitierhinweis

  • Lizenzhinweis

    • Dieser Beitrag kann vom Nutzer zu eigenen nicht-kommerziellen Zwecken heruntergeladen und/oder ausgedruckt werden. Darüber hinaus gehende Nutzungen sind ohne weitere Genehmigung der Rechteinhaber nur im Rahmen der gesetzlichen Schrankenbestimmungen (§§ 44a-63a UrhG) zulässig.

Bernd Stephan: "Ein itzlichs Werck lobt seinen Meister". Friedrich der Weise, Bildung und Künste (rezensiert von Naïma Ghermani)

erstellt von Monika Döring zuletzt verändert: 08.11.2017 11:13