Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
Sie sind hier: Startseite / Reviews / Journals / Zeitschrift für Historische Forschung (ZHF) / 45 (2018) / 1 / Constantia et Fortitudo
Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
  • Metadaten

    • Dokumenttyp
      Rezension (Monographie)
      Zeitschrift
      Zeitschrift für Historische Forschung (ZHF)
      Seiten
      196-198
      Autor (Rezension)
      • von Thiessen, Hillard
      Sprache (Rezension)
      Deutsch
      Sprache (Monographie)
      Deutsch
      Autor (Monographie)
      • Ilg, Matthias Emil
      Titel
      Constantia et Fortitudo
      Untertitel
      Der Kult des kapuzinischen Blutzeugen Fidelis von Sigmaringen zwischen "Pietas Austriaca" und "Ecclesia Triumphans": die Verehrungsgeschichte des Protomärtyrers der Gegenreformation, des Kapuzinerordens und der "Congregatio de propaganda fide" 1622–1729
      Erscheinungsjahr
      2016
      Erscheinungsort
      Münster
      Verlag
      Aschendorff Verlag
      Umfang
      1485
      ISBN
      978-3-402-13164-0
      Thematische Klassifikation
      Kirchen- und Religionsgeschichte
      Zeitliche Klassifikation
      Neuzeit bis 1900 → 17. Jh., Neuzeit bis 1900 → 18. Jh.
      Regionale Klassifikation
      Europa
      Schlagwörter
      Fidelis <von Sigmaringen>
      Märtyrer
      Personenkult
      Heiligenverehrung
      Kapuziner
      Kongregation für die Evangelisation der Völker
      Netzwerkanalyse <Soziologie>
      Konfessionalisierung
      Geschichte 1622-1729
      recensio.net-ID
      dac5a338e665436689bd3235ea71b6aa
      DOI
      10.15463/rec.1169363752
  • Zitierhinweis

  • Lizenzhinweis

    • Dieser Beitrag kann vom Nutzer zu eigenen nicht-kommerziellen Zwecken heruntergeladen und/oder ausgedruckt werden. Darüber hinaus gehende Nutzungen sind ohne weitere Genehmigung der Rechteinhaber nur im Rahmen der gesetzlichen Schrankenbestimmungen (§§ 44a-63a UrhG) zulässig.

Matthias Emil Ilg: Constantia et Fortitudo. Der Kult des kapuzinischen Blutzeugen Fidelis von Sigmaringen zwischen "Pietas Austriaca" und "Ecclesia Triumphans": die Verehrungsgeschichte des Protomärtyrers der Gegenreformation, des Kapuzinerordens und der "Congregatio de propaganda fide" 1622–1729 (rezensiert von Hillard von Thiessen)